DAKS – die Welt der Berge

 
Gesamtbewertung: 
0
Noch keine Bewertungen vorhanden
VDB PROFI BERGSCHULE
DAKS – die Welt der Berge
Norbert Vorwerg
Vürfels 119
D-51427 Bergisch Gladbach
Bergisches Land (NRW)
Telefon: +49 (0)2204 63781
Bürozeiten: 

Montag - Freitag 10 - 16 Uhr

"Willkommen in der Welt der Berge" heißt es 1982 bei DAKS!

Viele Jahre, in denen das DAKS-Team und ich zahlreiche schöne Erlebnisse mit unseren Gästen sammeln durften. Ein dickes "Dankeschön" an alle unsere Stammgäste & Bergfreunde, die uns (zum Glück!) immer wieder bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit Eurer Unterstüzung, vielen guten Ideen und neuen Touren-Wünschen helft Ihr mit, dass immer mehr neue Touren entstehen bzw. bestehende Touren verbessert werden.

Unser Konzept:

Wir legen wert auf das Motto "mit qualifizierter Ausbildung auf die Gipfel der Welt".

Dies gilt sowohl für unsere Teamer und als auch für die Teilnehmer: so mancher Anfänger hat sich so sicher vom Wochenendkurs in der Eifel bis zur Trekkingtour quer durch den Himalaya "hochgearbeitet".

Wir bieten ausschließlich Touren an, die aus unserer Erfahrung bergsteigerisch machbar sind – und nichts, was sich toll (und gut verkaufbar) anhört, aber von nur wenigen Teilnehmern erreichbar wäre. So werden wir z.B. immer wieder gefragt, warum wir den Kilimanjaro ausschließlich mit Vorbereitungstour auf den Mt. Meru anbieten, wo doch "manche Anderen" "Kili in 4 Tagen" im Programm haben.

Unsere Gipfel-Erfolgsquote von 98% ist wohl deutlicher als alle Worte ...

Zu meiner Person:

Obwohl Preuße, habe ich scheinbar die Liebe zu den Bergen mit der Muttermilch eingesogen - schon mit 16 Jahren bekam ich die Sondergenehmigung, jüngster deutscher Wanderführer zu werden. Zwei Jahre später folgte die Hochtourenführer-Prüfung.

Die Gaudis manch alteingesessener Alpenführer über den ersten(!) "nicht-bayrischen" staatlich geprüften Bergführer in den Alpen-Hütten möchte ich hier nicht weiter ausführen... so manches Glas wurde inzwischen gemeinsam geleert.

Die DAKS:

1982 gründete ich – trotz allem dem Rheinland treu – zusammen mit meinem Bruder Michael die DAKS, Deutsche Alpin- und Kletterschule in Bergisch Gladbach bei Köln.

Unsere anfänglichen Kletterkurse im Rheinland sind geblieben, unsere damalige Alpen-Lieblingstour ist auch heute noch ein Renner: "Monte Rosa Classic" (von Blumenwiesen auf die höchste Hütte Europas in 4.600 m Höhe) Darüberhinaus wuchs unser Programm so bunt und vielfältig, wie Berge eben sind - auf der ganzem Welt.

Viele schöne Erlebnisse mit uns in der Welt der Berge

wünscht Euch / Ihnen

Norbert Vorwerg & das DAKS-Team

 

Ab sofort kannst Du auch per E-Mail bewerten. Wie das geht, erfährst du hier.

Sorry, für diese Alpinschule wurde noch keine Bewertung abgegeben :-(

Ski-Traum

Skiurlaub – im Anblick der 4.000er Eisriesen – Leben auf 2.400 m – Monte Rosa – Sonne tanken - leckeres italienisches 4-Gänge-Menü – individuelles Kursprogramm - …

Komm mit uns auf die Gabiet Hütte und vergiss deinen Alltag. Zusammen mit netten Leuten und angenehmer Betreuung verbringst du eine Woche auf 2.400 m Höhe.

Du schnallst die Ski vor der Hüttentüre an und genießt herrliche Abfahrten in einer traumhaften Umgebung (180 Pisten-km zwischen 1.200 m und 3.200 m Höhe).

3 Stunden am Tag wirst du von unseren Skilehrern unterrichtet. Den Rest des Tages gestaltest du nach deinen Wünschen.

Du lebst auf einer gemütlichen, komfortablen italienischen Berghütte. Abends gibt es ein leckeres Menü, vom Koch Luigi liebevoll zubereitet. Nach dem Skifahren liegst du vor der Hütte im Liegestuhl und genießt die Sonne. Wenn du noch Bewegung brauchst, leihst du dir unsere Schneeschuhe aus und wanderst noch eine Runde durch die herrliche Landschaft. Vielleicht möchtest du vor dem Abendessen noch saunieren… dann nutzt du einfach die Hüttensauna. 

 

Datum:
27.12.15 bis 02.01.16
,
27.12.16 bis 02.01.17
,
23.03.16 bis 29.03.16
,
26.02.17 bis 04.03.17
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 675,--
Königreich Mustang

Auf unserer landschaftlich absolut faszinierenden Trekkingtour entlang alter Karawanenwege genießen wir ein atemberaubendes Panorama.
Das ehemals unabhängige Königreich Mustang ist heute Teil von Nepal und liegt auf über 2.500 m an der Grenze zu Tibet. Das klimatisch trockene Gebiet ist geprägt durch den Fluss Kali Gandaki – einst Handelsroute zwischen Tibet und Indien.

Erst in den 70er Jahren öffnete sich das Bergreich der Welt – aufgrund der sehr hohen Eintrittsgebühren kommen auch heutzutage nur sehr wenige Touristen hierhin. Legenden und Mythen ranken sich um die Geschichte von Mustang, das auch „Fürstenreich Lo“ genannt wird.

Nur einen Tagesmarsch entfernt von der tibetischen Grenze befindet sich die 3.790 m hoch gelegene festungsartige Hauptstadt Lo Manthang mit dem mittelalterlichen Königspalast  und bedeutenden buddhistischen Klosteranlagen aus dem 15. Jh. Wir wandern auf unserer landschaftlich wunderschönen Trekkingtour durch das ehemalige Königreich von Teehaus zu Teehaus – durch tibetisch-buddhistisch geprägte Dörfer mit unglaublich freundlichen Menschen und umgeben von majestätischen Himalaya-Giganten. Genießen Sie das immer wiederkehrende atemberaubende Panorama auf: Dhaulagiri, Annapurna und viele andere Eisriesen!

Voraussetzungen:
Kondition für 6 bis 8-stündige Tagesetappen mit leichtem Tagesgepäck. Bei den Passüberschreitungen kann es auch mal 2 Stunden länger werden.

 

Datum:
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 3.985,--
Best of Kirgisien

Trekking durch die beeindruckenden Landschaften der Kirgisischen Republik

Wander-Paradies Himmelsgebirge – Trekking vom Tien Shan bis zum Pamir 
mittelschwere Wander- & Kulturreise mit Landschaften, wie sie schöner nicht sein könnten: Herrlich klare Bergseen, tiefe Wälder, mächtige Berge in unendlicher Weite. Wir wandern bis auf 3.800 m und genießen die Stille und Weite unberührter Natur.

Wir haben die Reise in zwei Teile unterteilt, die man jeweils auch als 2 zweiwöchige Einzelreisen buchen kann:

Teil (A): „Trekking im Himmelsgebirge” (16 Tage)
Teil (B): „Vom Tien Shan zum Pamir Gebirge” (19 Tage)
Die Hauptreise “Best of Kirgisien” umfasst beide Teile: (A) und (B) – insgesamt 30 Tage

(A) Himmelsgebirgs-Trek:
Als Einzelreise 16 Tage – leicht bis mittelschweres Zelttrekking:

 5 Tage Zelttrek im Terkey-Ala-Tol Gebirge (Tien Shan):

  • Bishkek: wir erleben die sonnenfrohe Stadt mit ihrem herrlich vielen Grün, Parkcafés & Tanz
  • Tien Shan: Burana, Boom Tal, Felsschlucht Konorchek … bis zum Dzhety Oguz Tal: Wir wandern und fahren durchs Tien Shan mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten,
  • Dzhety Oguz Tal:  mit den mächtigen roten Wänden des 5.000er Dzhety Oguz,
  • Telty Pass: Bergwiesen mit wilden Gletscherbächen, vorbei an bizarren Felsen,
  • Ala Kol See und Ala Kol Pass: herrliche Zeltplätze um die 3.000 m und wohlig heiße Quellen zum Abschluss,
  • Issyk Kul & Son Kul See: Die schönsten Seen Kirgisiens …
  • Suusamyr Tal: Über den Kara Keche Pass kommen wir in die Blumen- & Schmetterling-Region des Suusamyr Tal.

(B) Tien Shan & wildes Pamir:

mittelschweres Zelttrekking:
Der ursprüngliche wilde Pamir mit schroffen Bergseen und die riesigen Walnusswälder
des Talas Gebirges. Dann geht’s über einsame Pässe zu den Edelweiß-Wiesen am Pik Lenin

  • Sary Chelek & Kara Suu Seen: Eine erlebnisreiche Fahrt führt zum herrlich gelegenen Camp direkt am Fluss, umgeben von riesigen Wäldern,
  • im Anschluss: 5 Tage Zelttrek (mit Packpferden) am Kara Kulja Fluss entlang und über den Kaska Suu Pass über Gebirgspfade in karge wilde Gebirgsregionen zum Sary Chelek See, schönster See Kirgisiens …
  • Osh: Basar-Stadt an der Seidenstraße.  Wir besuchen den größten Bazar in Zentralasien (2 km lang)!
  • 3 Tage Zelt-Trek: Alu Gebirgs-Überschreitung über den Djiptik Pass und durch das Alay Tal wandern wir ‘gen Pamir,
  • 2 Tage Pamir Gebirge: mit Pik Lenin Basislager (3.700 m).

Reisecharakter & Allgemeine Voraussetzungen:
Diese abenteuerliche Reise führt uns durch teilweise recht abgelegene Gebirgsregionen Kirgisiens. Häufig folgen wir schmalen Pfaden – manchmal geht es auch durch weglose Schrofen und Geröll …… Trittsicherheit im weglosen Bergwandergelände ist also nötig. Ab und an müssen wir auch Bäche überqueren … dann heißt es also: Schuhe aus, Trekkingsandalen an und durchs erfrischend kalte Wasser ans andere Ufer waten! An persönlichen Voraussetzungen ist Gesundheit und eine gute Kondition für die jeweiligen Tagestouren von 6-8 Stunden notwendig – es kann auch schon mal eine mehr werden.

 

Datum:
16.07.16 bis 14.08.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 5.385,--
Quer durch Russland

Russland Trekking bis nach Kamchatka, ins Land der Bären & Vulkane, (St.Petersburg), Baikal-See, Transibirische Eisenbahn, Kamchatka

Erlebnisreiche Wander- & Kulturreise durch die Vielfalt des riesigen Landes: Neue & alte Kulturen, Weite & Natur pur, mit der legendären Transibirischen Eisenbahn Richtung Osten. Zum Abschluss geht es in die unberührte Wildnis Kamchatkas, dem Land der Bären und Vulkane.

“Quer durch Russland nach Kamchatka” umfasst beide Teile: A) und B).
Die Kurzreise Teil B) “Kamchatka” kann auf Wunsch separat gebucht werden.

Teil A: “Russland Trekking nach Kamchatka”
– St. Petersburg, das Venedig des Nordens (optional)
– Baikalsee, mit 25 Millionen Jahren einer der ältesten Seen der Welt… 7 Tage Wandern
– Transsibirische Eisenbahn, die legendäre Verbindung zwischen Europa und Asien… 3 Tage Fahrt

Teil B:  “Vom Pazifik zu den Vulkanen”
– Kamchatka, die sibirische Halbinsel aus Feuer & Eis
– eine kurze Schiffstour auf dem Pazifik
– Mutnovski Vulkan, der Höhepunkt aller Vulkan Exkursionen
– Moskau: Roter Platz, Kaufhaus Gum, Panoramahügel an der Universität, Neujungfrauenkloster

Russland: von russischer Kultur zur russischen Natur, vom westlichen Petersburg bis ins östlichste Sibirien, prachtvolle Bauten, Wandern durch unendlichen Naturreichtum, seltene Tiere … und abschließend die geheimnisvolle Bergwelt aus Feuer und Eis.

St. Petersburg: wer möchte, reist schon 3 Tage vorher ab und genießt die schönste Stadt Russlands mit Eremitage, Katharinenpalast, Bernsteinzimmer und prunkvollen Boulevards, einst Sitz von Peter dem Großen. Ein Netzwerk von glitzernden Kanälen mit geschwungenen Brücken – “Venedig des Nordens.”

Baikalsee: einer der ältesten Seen der Erde (25 Mio. Jahre!), unendlich tief und kristallklar… Heimat unzähliger Tiere & Pflanzen. Während der 7-tägigen Wanderung erleben wir eine einzigartige Landschaft: schroffe Felsformen mit Wasserfällen, sanfte Täler, riesige Wälder und Sandstrände des Baikalsees. Hier leben noch Bär, Wolf und Luchs! Die “Spuren der Menschen” fügen sich harmonisch in die Landschaft. Wir sehen typisch sibirische Dörfer mit alter Holzbaukunst und die urige Baikal-Eisenbahn.

Die Transsibirische Eisenbahn - legendäres Bindeglied zwischen 2 Kontinenten lässt uns ihre eigene Welt erleben: 3 Tage – von Irkutsk nach Khabarovsk … lassen Sie sich überraschen.

Kamchatka: eine gigantische Welt aus Bergen, Wäldern, Eis & Vulkanen, z.T. eingehüllt vom Dampf der zahlreichen Geysire, mit 472.000 qkm fast so groß wie Frankreich, zieht es jeden Naturliebhaber in seinen Bann. Erst 1941 entdeckt, bedeutet Kamchatka noch echte Natur. Hier leben nur 400.000 Menschen – der eigentliche Herrscher auf Kamchatka ist “Mejdwed” – der Braunbär. 8 Tage erleben wir auf unserer Wanderung Momente, die wir nie mehr vergessen. Die imposanten Vulkanlandschaften Kamchatkas: traumhaft schön – der “Gorelyi” (1.829 m) mit gewaltigem Gletscher und türkisblauen Säure-Seen. Der Inbegriff eines aktiven Vulkans ist der Mutnovskij, ein spektakuläres und fast unwirklich erscheinendes Schauspiel der Natur, mitten in märchenhafter Schwefellandschaft mit Kesseln voll blubbernder Säure, aufsteigendem Dampf und in den Himmel schießenden Gasfontänen … manche der heißen Quellen bieten Gelegenheit zum Baden.

Die drei Trekkingtage von der Zhirovaya-Bucht bis zu den heißen Quellen von Vilyuchinskiye (hier erreichen wir wieder unseren Truck) gehen wir mit unserem russischen Team (Führer, Träger, Koch …) durch weglose Wildnis, wobei wir auch mehrmals Bäche & Flüsse queren müssen.
Bei normalem Wasserstand ist das Durchqueren des kniehohen Wassers kein Problem… bei höherem Wasserstand (selten) kann es auch schon mal richtig “feucht” werden … wasserfeste Sandalen gehören hierbei auf jeden Fall ins Reisegepäck!

Bei dieser Trekkingetappe haben wir Träger dabei, die das persönliches Gepäck der Teilnehmer tragen: Schlafsack, Wechselwäsche, etc. (bis 7kg!).
Das nicht benötigte Restgepäck wird mit dem Truck zum Endpunkt der 3-tägigen Tour gebracht. Sie tragen lediglich Ihren Tagesrucksack.
Das Hauptgepäck bleibt “zu Hause” und wird beim Quartierwechsel transportiert.

Alle, denen diese Trekking-Etappe “zuviel Natur” ist, wählen die Variante B (s. Reiseverlauf).

Wegen schmaler Wege, weglosem Gelände und Geröll erfordern die Wanderungen auf Kamchatka neben einer soliden Gesundheit auch eine gute Trittsicherheit. Sie sollten die Kondition für 6 – 8 Stunden Bergwandern mit Tagesrucksack mitbringen.

Tourencharakter:
Wir haben darauf geachtet, dass sowohl aktive Bergwanderer, als auch sportlich weniger ambitionierte Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen.
Zu allen größeren Wanderungen und Vulkanbesteigungen gibt es Alternativen. z.B. schöne Rundwanderungen in Camp-Nähe anstelle der Vulkanbesteigungen in Kamchatka. Diese Tour hat Pioniercharakter und führt in eines der entlegensten Gebiete unserer Erde. Kamchatka ist noch nicht touristisch erschlossen, so dass wir auch häufig wegloses Gebiet durchwandern (alpine Erfahrung ist jedoch nicht nötig!). Es kann durch wechselnde Verhältnisse, Flugverzögerungen, Wettereinfluss und ähnliches zu organisatorischen Änderungen der Programmpunkte kommen, so dass der exakte Reiseablauf erst vor Ort von unseren Führern festgelegt wird. Wir setzen deshalb Flexibilität und die Fähigkeit voraus, sich eventuell einfachen Verhältnissen anzupassen (die Toiletten befinden sich bspw. häufig außerhalb des Hauses). Die typische und sehr herzliche Gastfreundschaft der Menschen dort macht dies jedoch mehr als wett. Wenn wir unsere deutsche Genauigkeit vergessen und uns den unverfälschten Naturgegebenheiten öffnen, wird die Tour ein unvergessliches Erlebnis.

Tourenverlauf:

A) Quer durch Russland:

Kultur & Natur im russ. Festland

  • 3 Tage: St. Petersburg (optional)
  • 7 Tage: Wandern am Baikalsee
  • 3 Tage: Transsibirische Eisenbahn

B) Kamchatka, Land der Bären & Vulkane:

Vom Pazifik zu den Vulkanen

  • 3 Tage: Abenteuer-Wildnis-Wanderung
  • 3 Tage: Vulkan-Besteigungen

Anforderungen:

Keine alpinen Kenntnisse nötig. Wir wandern mit Tagesrucksack.

A) Kondition für 4-6 Std. wandern auf guten Pfaden

B) Kondition für 5-7 Std. Vulkan-Besteigungen

Für die 3-tägige Abenteuer-Wanderung brauchen Sie gute Trittsicherheit in weglosem Gelände, oder wählen die leichte Variante per Truck.

Datum:
31.07.16 bis 21.08.16
,
21.08.16 bis 11.09.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 6.285,--
Inka-Kultur & Traumberge

Alpakas, bunte Indiodörfer, alte heilige Inkastätten, unglaublich vielfältige Bergregionen und Naturschönheiten …

Eine absolut lohnende Tour, mit und ohne 6.000er Gipfel-Besteigung mit Alternativ-Programm für Bergwanderer!

Kürzere Varianten möglich! (siehe auch Inka-Kultur & Königskordillere, Traum-Berge der und Kurzreise "Königskordillere")

Peru / Bolivien / Chile:
Inka-Wege, Machu Picchu, Titicacasee, Potosi, Parinacota, Uyuni, Atacama,
Straße der Lagunen… diese exklusive Reise verbindet Bergwandern und Kultur.

– beeindruckende Sehenswürdigkeiten in Peru, Bolivien und Chile
– in dieser Kombination exklusiv nur bei der DAKS!
– Führung durch deutschen DAKS-Guide plus Local Guides
– Durchführungsgarantie ab 6 Personen!

Tourencharakter & Anforderungen:

ohne Gipfel: 4-6 Std. / Tag max. Schlafhöhe: 4.720 m. Wenig anspruchsvoll, nur Lares und Condoriri Trek fordern Kondition für bis zu 7 Std. wandern

mit Gipfel: anspruchsvoll 9-11 Std. / Tag max. Schlafhöhe: 5.130 m max. Höhe: 6.348 m. Eine gute Gesundheit und Fitness sind absolut wichtig. Die 6.000er-Gipfel fordern eine starke Kondition für bis zu 10 Std. Anstieg, teils in seilfixierten Eisflanken und solide Trittsicherheit und Steigeisentechnik. Bergsteigerisches Grundkönnen ist nicht unbedingt nötig, jedoch wünschenswert.

„Nix für Frierfrösche“: –10° C müssen wir einplanen.

Highlights Peru:

• Inti Raymi- Sonnenwendfest (nur im Juni)

• Cusco, die alte Inkastadt

• Lares-Trek nach Machu Picchu

• Titicacasee

Highlights Bolivien / Chile:

• La Paz

• Cordillera Real & Occidental

• Condoriri Trek zum Potosi

• Sajama Nationalpark

• Salzwüste „Salar de Uyuni“

• Straße der Lagunen

• Atacama Wüste

• San Pedro de Atacama

Gipfelmöglichkeiten:

• Cerro Austria: 5.321 m

• Huayana Potosi: 6.088 m

• Parinacota: 6.342 m (Payachatas Zwillingsvulkan)

Die Anforderung ergibt sich aus dem persönlichen Ziel der Reise:

Die „Grundreise“ ist nicht sehr anspruchsvoll, allein der Lares Trek zum Machu Picchu und der einmalige Condoriri Trek zum Potosi gelten als mittelschwere Zelt-Trekkings. Richtig anspruchsvoll (und sehr lohnend) sind die 6.000er Gipfel von Potosi & Parinacota, für konditionsstarke trittsichere Trekker.

Datum:
30.08.15 bis 30.09.15
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 4.585,-- zzgl. Flug
Best of Peru

Vom schönsten Berg der Welt zum höchsten Berg Perus, dem Huascaran!

Cordillera Blanca Trekking – diese erlebnisreiche Wanderrunde führt durch die schönsten Landschaften der Cordillera Blanca. Vorbei an glasklaren Bergseen und über hohe Pässe gelangen wir vom Fuße eines der schönsten Berge der Welt zum majestätischen Huascáran, dem höchsten Berg Perus.

Alpamayo – eine majestätisch geformte Pyramide aus Schnee und Eis. Wir genießen die atemberaubenden Ausblicke auf die bizarren weißen Andenriesen.

Huascáran – mit seinen Doppelgipfeln und Eisflanken ragt der höchste Berg Perus wie ein wahrer König aus den Anden. Wir werden ihn halb umrunden.

 

Datum:
26.06.16 bis 09.07.16
,
03.09.16 bis 17.09.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 3.585,-- zzgl. Flug
Anden-Vulkan-Trek

Trekking in Ecuador mit Besteigung des Cotopaxi

Dieses Trekking führt in die atemberaubende Welt der Vulkane am Äquator: Zelt-Trekking in der faszinierenden Vulkanlandschaft von Antisana und Sincholagua. Lastmulis begleiten uns durch reiche Urwälder und aussichtsreiche Hochebenen rund um die Vulkane bis zum Ausgangspunkt für die Cotopaxi (5.897 m) Besteigung, dem höchsten, tätigen Vulkan der Welt!

Als Anschluss bietet sich ein Besuch der einmaligen Galapagos-Inseln an. Ein Besuch auf der „Arche Noah“ lohnt sich!

Leistungen:

– 4 Tage Antisana Vulkan Trek
– Trans-Andenbahn „Ferrocarril Transandino”
– Cotopaxi-Besteigung (5.897 m)
– Indiomarkt von Otavalo

Anforderungen: Mittelschwere Trekkingtour. Der Trek ist für den geübten Bergwanderer mit guter Kondition für 4-6 Stunden geeignet. Die Gipfeletappe dauert bis zu 10 Std. Für die Tour ist Trittsicherheit mit Steigeisen im mittelsteilen Gletscher-, Firn- und Blockgelände bei bis zu - 10 °C erforderlich.

Das Klima im Hochland ist während des Trekkings sehr verschieden: tagsüber 2 - 18° C und leichter nächtlicher Frost. Kürzere Niederschläge sind möglich.

Datum:
07.11.15 bis 21.11.15
,
14.05.16 bis 28.05.16
,
30.07.16 bis 13.08.16
,
12.11.16 bis 26.11.16
,
24.12.16 bis 07.01.17
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 2.785,-- zzgl. Flug
Sextener Dolomiten

Diese Wanderung führt uns über magische Wege und Klettersteige an den Drei Zinnen. Eine Klettersteig - Genusstour in den Sextener Dolomiten: Cadini Gruppe – Drei Zinnen – Sextener Sonnenuhr – Rotwand.

Wir wandern auf historischen Wegen, nutzen bewährte Via Ferratas und erleben jeden Tag spektakuläre Aussichten. Die Klettersteige sind teilweise luftig, immer perfekt gesichert und niemals richtig schwierig. Zeit zum Seele-baumeln-lassen findet sich auch immer wieder.

Bei Bedarf überprüft der Bergführer das Können und schult noch einmal alle wichtigen Verhaltensweisen, damit wir die nächsten Tage auch alle entspannt und sicher unterwegs sein können.

Eine Tour für Klettersteiggeher mit etwas Erfahrung.

 

Datum:
06.09.15 bis 12.09.15
,
24.07.16 bis 30.07.16
,
04.09.16 bis 10.09.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 865,--
Traum-Steige für Einsteiger

Eine Partner-Tour mit unterschiedlichen Interessen: Gemeinsam genießen wir die tollen Wanderungen von Hütte zu Hütte auf normalen Bergwegen (4 - 7 Std. / Tag, max. 700 Hm Aufstieg). Während der Partner nur mit leichtem Tagesrucksack die  Felswege erobert, genießt der andere Partner lieber die Bergwelt von der Hütte aus. Egal, ob man die Klettersteige im Rosengarten geht oder auf der Hütte relaxt, diese Tour ist ein Berg-Genuss: Herrliche Wege, rassige Steige, Wiesen, Felsen, gemütliche Hütten und leckeres Essen. Zusätzlich kann der Partner bis zu 4 Klettersteige gehen (Kategorie 1 - 3).

Eine gute Vorbereitung bietet unser Schnupperkurs Klettersteig-Gehen im Hunsrück.

Datum:
17.07.16 bis 23.07.16
,
28.08.16 bis 03.09.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
ab 865,--
Gletscherkurs "Alphubel"

Bei diesem DAKS-Gletscherkurs wird dem bergsteigerischen Anfänger das grundlegende Rüstzeug, eigenständig leichte Touren in vergletschertem Hochgebirge durchzuführen, vermittelt. Die praktische Ausbildung erfolgt überwiegend auf den Gipfeltouren. Ausbildungsinhalte dabei sind:
Bergsteiger-Grundlagen, Orientierung (Karte & Kompaß), Wetterkunde / alpine Gefahren, Gehen und Sichern auf Schnee, Steilschrofen und Gletscher, Spaltenbergung sowie das Gehen mit Steigeisen. Am Nachmittag / Abend erfahren wir in gemütlicher Runde die erforderliche Theorie.

 

Datum:
11.07.16 bis 15.07.16
,
08.08.16 bis 12.08.16
Datum individuell:
keine Angabe
Preis:
in Kürze
DAKS Guides
Funktion:
Bergführer, Reiseleiter, Tourguides

Auf Ihrer Tour mit der DAKS werden Sie von erfahrenen Bergführern und geschulten Reiseleitern begleitet. Über 30 exklusiv ausgewählte Guides sind bei der DAKS für Sie im Einsatz.

Norbert Vorwerg
Funktion:
Inhaber - staatl. geprüfter Bergführer

Norbert Vorwerg gründete 1982 als erster staatl. geprüfter Bergführer jenseits der "Weißwurst-Grenze" die DAKS (Deutsche Alpin & Kletterschule)

Sorry, bisher keine Inhalte vorhanden :-(